Cottbus
  • OJ
    Cottbus
    • 2 years ago
    Birgit Kaufhold, DIE LINKE #jodelwahl
    11
  • OJ • 2 years ago
    7
  • 1 • 2 years ago
    Ich mache eine Ausbildung zum Schreiner und werde wenn ich fertig bin keine 1500€ netto verdienen... Wie will die Linke das in den Griff bekommen?
    6
  • 2 • 2 years ago
    Stehen sie fĂĽr den Kurs ihrer Partei? Oder haben sie auch eigene Themen? Wenn ja, welche?
    4
  • OJ • 2 years ago
    @1 Als erstes den Mindestlohn auf 12€ die Stunde anheben anheben.
    8
  • 2 • 2 years ago
    Wie sollen sich bei einem Mindestlohn von 12€ Firmen noch einfache arbeiter oder Pauschalkräfte bezahlen können?
    11
  • OJ • 2 years ago
    @2 In erster Linie bin ich eine Kandidatin der LINKEN und stehe hinter dem Wahlprogramm. Gleichzeitig bin ich für mehr Frauen im Bundestag (momentan nur 36% Frauenanteil), darüber hinaus bin ich Gewerkschaftlerin und Personalrätin,
    1
  • OJ • 2 years ago
    @2 (...) und setze mich fĂĽr die Belange der Arbeitnehmer*innen mit den Arbeitgebern auseinander und fordere deren Recht ein.
    2
  • 3 • 2 years ago
    Ihre Meinung zum PKK-verbot.
    0
  • 4 • 2 years ago
    Sehr geehrte Frau Kaufhold, inwiefern können Sie versichern, dass, wenn man keine "Nazis" von der AfD im Bundestag haben möchte, gleichermaßen auch keine ehemaligen Stasi-Mitarbeiter/innen und Mauerschützen Teil eines dem. Parlaments sind?
    6
  • OJ • 2 years ago
    @2 Durch den Fachkräftemangel müssen Unternehmen auch bei der Mitarbeiter*innen suche "Wettbewerbsfähig" sein und daher einen auskommenden Lohn (mindestens 12€ oder mehr) bieten.
    0
  • 5 • 2 years ago
    Welche MaĂźnahmen wĂĽrde die Linke in Bezug auf den Kampf gegen den IS einleiten wollen?
    2
  • OJ • 2 years ago
    @4 Ich kann für DIE LINKE sprechen; es gibt interne Regelung, die besagt, wer für die Stasi oder andere Sicherheitsorgane der DDR gearbeitet muss sich öffentlich erklären und kann dennoch kandidieren. Beispielsweise MdB, Thomas Nord.
    2
  • 2 • 2 years ago
    Sollte der Fachkräftemangel nicht gerade dazu führen, dass es mehr Jobs für nicht-Fachkräfte gibt? So werden die Anzahl der Stellen sinken.
    0
  • OJ • 2 years ago
    @4 Persönlich habe ich mich vor viele Jahren überprüfen lassen und einen Negativ-Bescheid erhalten.
    0
  • OJ • 2 years ago
    @3 DIE LINKE solidarisiert sich mit allen politischen Vertretungen der Kurden.
    6
  • 7 • 2 years ago
    Was hat die Linke für Pläne um das katastrophale Schulsystem zu ändern?
    0
  • 4 • 2 years ago
    @OJ, Vielen Dank. Ich wĂĽnsche Ihnen einen angenehmen Abend.
    4
  • OJ • 2 years ago
    @5 Mit Mitteln der Massenüberwachung gegen Terrorismus vorgehen zu wollen, ist gefährlich für den Rechtsstaat. Gefordert wird vielmehr Präventionsarbeit die Jugendliche Widerstandsfähig gegen autoritär-religiöse Deutungsmuster macht.
    9
  • 6 • 2 years ago
    Meiner Meinung nach sollte jeder FlĂĽchtling der sich nicht bemĂĽht unsere Sprache zu lernen bzw. fĂĽr unseren Arbeitsmarkt ungeeignet ist, nachdem wieder Frieden in seinem Land eingekehrt ist zurĂĽckgeschickt werden. Wie stehen Sie dazu ?
    2
  • 3 • 2 years ago
    @OJ gibt es keine WidersprĂĽche mit dem Aufheben des PKK-verbotes und dem pazifistischen Grundgedanken der Partei.
    2
  • OJ • 2 years ago
    @5 Dazu gehört auch gegen antimuslimische und rassistische Diskriminierung vorzugehen und denen zu helfen, die dem religiösen Fanatismus den Rücken kehren wollen.
    4
  • 8 • 2 years ago
    Finde sie es wichtig das Menschen die in Deutschland leben einen gesunden Bezug zu ihrer Heimat, Geschichte und Kultur haben oder sind sie auch der Meinung wie Frau Ă–zuguz, dass die Deutsche Kultur nicht identifizierbar ist
    0
  • 6 • 2 years ago
    Im Gegensatz dazu müssen wir uns bemühen Tests zu entwickeln um die Fachkräfte zu erkennen die geeignet sind unsere Wirtschaft noch weiter zu stärken, da vor allem in den Bereichen Handwerk und Pflege geeignete Menschen gebraucht werden
    0
  • OJ • 2 years ago
    @6 Man kann bei Kriegsflüchtlingen davon ausgehen, dass ein Großteil, wenn in der Heimat wieder Frieden herrscht und die Lage stabil ist, diese auch nach Hause kehren möchten.
    3
  • 2 • 2 years ago
    Das beantwortet die Frage von @6 nicht. Was ist mit denen die nicht gehen wollen und sich nicht integrieren wollen?
    0
  • OJ • 2 years ago
    @6 Anzumerken ist, dass Deutschland fĂĽr eine Reihe von Fluchtursachen verantwortlich ist, wie z.B. der dritte Platz unter den Waffenexporteuren zeigt.
    6
  • 6 • 2 years ago
    Da diese Menschen noch eine ganz andere Arbeitsmoral an den Tag legen als die meisten von uns und bei Überstunden nicht rummäkeln sondern dankbar sind für die Arbeit und auch gerne mal 10-12 Stunden am Tag arbeiten.
    0
  • OJ • 2 years ago
    @2 Gerade Kriegsflüchtlinge leiden unter physischen und psychischen Folgen der Flucht und Integration bedarf Zeit, die den Geflüchteten gewährt werden muss.
    10
  • OJ • 2 years ago
    @7 In Sachen Bildungspolitik setzt sich die LINKE dafür ein, dass das Kooperations-Verbot zw. Bund u Ländern aufgehoben wird. Der Bund steht in der Pflicht die ausreichende Finanzierung des Schulsystems mit zu garantieren.
    4
  • 2 • 2 years ago
    Auch im Angesicht der Strapazen dieser Menschen: wie wollen sie verhindern, dass sich parallelgesellschaften bilden?
    0
  • 9 • 2 years ago
    @oj - welche umweltpolitischen Ziele werden Sie und ihre Partei verfolgen?
    1
  • 10 • 2 years ago
    Wie soll es weiter gehen, wenn nach dem Stopp des Braunkohleabbaus der größte Arbeitgeber wegfällt? Es ziehen so schon viele aus der Region weg.
    1
  • OJ • 2 years ago
    @7 Es kann nicht weiter akzeptiert werden, dass in keinem anderen OECD Staat wie D, die Herkunft über den Bildungsweg entscheidet. Wir fordern längeres gemeinsames Lernen (Gemeinschaftsschule) können soziale Unterschiede ausgeglichen werden
    3
  • 10 • 2 years ago
    Ein Gedankenspiel: Wenn die Linke, statt in der Opposition zu sein, regieren würde, was würden Sie persönlich als erstes ändern?
    1
  • OJ • 2 years ago
    @10 Der Ausstieg aus der Braunkohle bis 2035-40 kann konzeptionell geplant werden, auch wenn man sich um Alternative Arbeitsplätze bemüht. ICH selbst habe die Erfahrung vor 25 Jahren gemacht und bin der Lausitz geblieben.
    0
  • 8 • 2 years ago
    Bitte auch meine Frage beantworten! DANKE
    0
  • OJ • 2 years ago
    @10 Wenn die LINKE im Bund regieren würde, dann wäre ich als erstes für die Wiedereinführung der Millionärssteuer (ab der 2. Mio) und für die sofortige Angleichung der Ost an die West-Rente (Niveau).
    9
  • 12 • 2 years ago
    @OJ wie will die Linke ihre ganzen Vorgaben finanzieren?
    1
  • OJ • 2 years ago
    @8 Die Frage ist, wie Deutsche Kultur zu definieren ist, das steht nirgendwo geschrieben. ich gehöre z.B. einer ethnischen Minderheit in D an und führe meine Kultur in Deutschland aus.
    3
  • 12 • 2 years ago
    @OJ wie stehen speziell Sie zu Homosexualität?
    0
  • OJ • 2 years ago
    @12 Finanzierung: Plus 80mrd. durch Millionärssteuer, 5mrd durch Erhöhung der Erbschaftssteuer, 15mrd. Durch verbesserten Steuervollzug, 35mrd. Körperschaftssteuer, 15 mrd. Gemeindewirtschaftssteuer, 30 Mrd. Finanztransaktionssteuer
    3
  • 10 • 2 years ago
    Ist es fair bereits besteuertes Vermögen erneut zu besteuern? Und was geschieht mit Privatvermögen welches in das eigene Unternehmen gesteckt wurde?
    2
  • OJ • 2 years ago
    @12 macht insgesamt 180 mrd. Mehr Einnahmen, da der Staat grundsätzlich kein Ausgabenproblem, sondern ein Einnahmenproblem hat
    3
  • 10 • 2 years ago
    Weshalb sollte man Sie wählen, was sind ihre persönlichen Beweggründe sich als Direktkandidatin aufstellen zu lassen und was wollen sie persönlich im Bundestag verändern?
    0
  • OJ • 2 years ago
    @12 Ich habe Ihnen mein persönliches Beispiel genannt, das dafür steht, dass es in D mehr als eine Kultur gibt
    2
  • OJ • 2 years ago
    @10 Erstens zu wenige Frauen im Bundestag, Gewerkschaftlerin und Personalrätin. Außerdem würde ich, sofern gewählt, meinen Beitrag zur Durchsetzung des Wahlprogramms der LINKEN leisten.
    1