Detmold
  • OJ 2 years ago
    23
  • 1 2 years ago
    Wie gehts dir
    3
  • 2 2 years ago
    Wie stehst du zur Jagd ?
    5
  • 3 2 years ago
    Ist ihr Cocktail Vegan? Bzw. Achten Sie darauf, welche Lebensmittel sie konsumieren?‚ėļ
    0
  • OJ 2 years ago
    @1 ist notwendig und wenn verantwortlich auch Beitrag zum Naturschutz. Aber im Rahmen des ökologischen Jagdgesetzes.
    2
  • 1 2 years ago
    Was m√∂chte die Gr√ľne gegen das belgische AKW unternehmen, dass Saarland mit "verseuchen" k√∂nnte?
    6
  • 4 2 years ago
    Glumanda, Shiggy oder Bisasam?
    20
  • 3 2 years ago
    Nicht nur das Saarland, als Aachenerin habe ich schon Jodtabletten zu Hause liegen
    2
  • OJ 2 years ago
    @3 ist ein Eiskaffee im Europa. Ist nicht vegan, ich auch nicht. Achte aber auf bewussten Konsum.
    4
  • OJ 2 years ago
    @3 zur Ern√§hrung: wir gr√ľne bringen √ľbrigens am WE eine Brosch√ľre zu Biolebensmitteln in Lippe raus.
    6
  • 1 2 years ago
    Interessiert keinen, es geht ums AKW
    4
  • 3 2 years ago
    Danke f√ľr die Antwort! Ich w√ľrde mich gerne @1 anschlie√üen. Sehen Sie auf Bundesebene M√∂glichkeiten etwas gegen die AKWs in Belgien zu Unternehmen und wenn ja was?
    1
  • OJ 2 years ago
    @1 und @3 Hier muss die Bundesregierung unbedingt mit den Belgiern zu einer sofortigen Abschaltung kommen. Wollen wir seit Jahren. Entscheidung leider in Belgien.
    7
  • 4 2 years ago
    Warum wird es einem so schwer gemacht an Baf√∂g zu kommen? Wollen die Gr√ľnen daran etwas √§ndern?
    1
  • 2 2 years ago
    Sind Sie daf√ľr, dass Lippe mit Windkraftanlagen zugepflastert wird?
    3
  • 5 2 years ago
    Wie stehen sie zum Nationalpark in der senne?
    2
  • 3 2 years ago
    Was m√∂chten sie machen, damit es zu der Abschaltung kommt? Und wie die Bev√∂lkerung sch√ľtzen? Jodtabletten werden bei einem Gau nicht wirklich was bringen
    2
  • OJ 2 years ago
    @1 und 3 Erg√§nzung zu den AKWs: diplomatisch, √ľber Energieliefervertr√§ge und √ľber den Abzug deutscher √∂ffentlicher Gelder.
    2
  • 3 2 years ago
    Wie stehen Sie zur GEZ? Ich bin stududentin, bekomme kein Baf√∂g, meine Eltern gucken, wie sie mich unterst√ľtzen k√∂nnen. Da ist das viel Geld jeden Monat
    5
  • OJ 2 years ago
    @4 Wollen Bafög automatisch anpassen und einen Teil davon Elternunabhängig machen.
    7
  • OJ 2 years ago
    @5 Nationalpark bin ich f√ľr. Ist gut f√ľr die Natur und bringt auch touristisch was (siehe zB Eifel).
    1
  • 5 2 years ago
    Schade.
    3
  • OJ 2 years ago
    @2 Windkraft: bin nicht f√ľr Zupflastern, aber doch f√ľr Ausbau. Ist n√∂tig um aus Atom und Kohle auszusteigen.
    5
  • 3 2 years ago
    Wie möchten sie den öffentlichen Nahverkehr stärken und Sachen wie Carsharing auch in kleinen Gemeinden voran treiben? In z.B. Lemgo ist man ohne Auto doch sehr schnell unmobil
    2
  • OJ 2 years ago
    @3 GEZ: bin f√ľr den Beitrag, weil ich √∂R-Rundfunk wichtig finde. Ist unabh√§ngig von wirtschaftlichen Interessen. Wei√ü aber nicht auswendig, ob es derzeit noch Erm√§√üigungen gibt.
    3
  • 2 2 years ago
    Die Nationalparkidee ist reine Ideologie! W√ľrde Arbeitskr√§fte vernichten, die Nutzung stark einschr√§nken und der Natur rein gar nichts bringen. Nachhaltige Bewirtschaftung w√ľrde die Natur erhalten und wertvolle √∂kologische Rohstoffe liefern
    5
  • 6 2 years ago
    @4 definiere "schwer machen an Baf√∂g zu kommen". Musst doch lediglich ein paar Formulare ausf√ľllen und Nachweise erbringen
    1
  • 7 2 years ago
    Ich bin ein Freund von der Idee den Verbrennungsmotor abzuschaffen, aber wo sollen die ganzen Rohstoffe her genommen werden um den Elektrobetrieb aufzubauen und aufrecht zu erhalten?
    1
  • 3 2 years ago
    Prinzipiell gebe ich Ihnen da recht! Aber warum kann ich mich als Studentin nicht wie fr√ľher befreien lassen? Freunde, die Baf√∂g bekommen und mehr Geld haben k√∂nnen das.
    2
  • OJ 2 years ago
    @3 Bev√∂lkerungsschutz: Jodtabletten sind ein wichtiges, aber keinesfalls ausreichendes Hilfsmittel, Evakuierungspl√§ne m√ľssen realistisch gemacht werden (f√ľr Grohnde √ľbrigens auch) und Katastrophenschutz gest√§rkt werden.
    5
  • OJ 2 years ago
    @3 f√ľr Erm√§√üigungen w√§re ich auch offen, aber Beitragssystem muss beibehalten bleiben.
    2
  • OJ 2 years ago
    @7 Muss nicht zwingend Elektro sein, aber ab 2030 neue Autos abgasfrei. Werden in Forschung investieren, Konzerne aber auch, wenn Umstieg politisch klar ist. Dann geht auch ausreichende Produktion.
    3
  • OJ 2 years ago
    @3 Ohne Auto auf dem Land ist ein Problem und perfekte L√∂sung kriegen wir nicht, bis wir Selbstfahrendr Autos im Carsharing haben. Aber: Mobilpass f√ľr alle Verkehrsmittel macht's flexibler undmehr √∂ffentliche Mittel machen Ausbau m√∂glich.
    3
  • OJ 2 years ago
    @3 haben vor einigen Jahren - als wir noch schwarz/gr√ľn im Kreis hatten - eine Pendlerplattform eingerichtet. Wei√ü den Sachstand aber aktuell nicht.
    1
  • 9 2 years ago
    Welches ist Ihre Meinung zum Umgang mit der AfD?
    3
  • OJ 2 years ago
    @2 Finde die Rauchregelungen im Grunde richtig, h√§tten aber nicht ganz so streng sein m√ľssen. In reinen Raucherr√§umen, ggf ohne Bedienung, f√§nde ich es ok.
    4
  • 3 2 years ago
    Erst mal danke f√ľr die Antworten! In den letzten Jahren haben wir (zum Gl√ľck) viele Gefl√ľchtete aufnehmen k√∂nnen. Was kann gemacht werden, um sie f√ľr die Zukunft zu st√§rken? Aktuell h√∂rt man viel von Problemen in der Beschulung usw.
    6
  • OJ 2 years ago
    @9 Halte gar nichts von der Partei und ihren oft menschenverachtenden Positionen. Finde ich gef√§hrlich f√ľr unser gl√ľcklicherweise offenes Land. Problem ist Populismus √ľberall in Europa.
    11
  • 10 2 years ago
    Was machen wir mit der L√ľttfeld-Ampel?
    4
  • OJ 2 years ago
    @9 m√ľssen deswegen Vertrauen in Demokratie st√§rken - auch √ľber B√ľrgerentscheide und Beteiligung - und aufpassen, niemanden sozial abzuh√§ngen. War auch ein Problem in GB. Einfache Antworten gibt's leider nicht.
    3
  • 11 2 years ago
    Die öR finanzieren sich doch schon längst durch werbung. Da brauchen die die monatl. Beiträge gar nicht. Das ist reine abzocke vor allem, wenn eine familie mehrfach bezahlen muss, nur weil man als studentin einen zweitwohnsitz hat!!!
    4
  • OJ 2 years ago
    @10 bin nicht aus LE und habe das Problem gerade nicht auf dem Schirm. Worum geht's?
    2
  • OJ 2 years ago
    @11 Nein, die Werbeeinnahmen reichen nicht. Ich w√ľrde aber auch lieber dort die Werbung abschaffen wegen Abgrenzung √∂R und Privatrundfunk. W√ľrde den Beitrag aber noch etwas steigen lassen.
    4
  • 12 2 years ago
    Was wäre ein realistisches Jahr, in dem der Breitband-Ausbau (50k +) in Lippe flächendeckend geleistet sein könnte?
    4
  • 12 2 years ago
    Mein Gott @11 bleib mal sachlich. Ist ja peinlich, wie du dich hier auff√ľhrst.
    10
  • OJ 2 years ago
    @3 Schnellere rechtsstaatliche Verfahren um Bleiberecht zu kl√§ren und Integrationsperspektive zu haben, vorher schon Sprachkurse unabh√§ngig von Aufenthaltsstatus machen, schnellere Anerkennung von Abschl√ľssen, Geld f√ľr Kommunen...
    4
  • 3 2 years ago
    Nochmal zur GEZ. Prinzipiell bin ich f√ľr √∂R, man sieht in vielen anderen L√§ndern das die Sinn machen. Die beitragspolitik halte ich aber f√ľr sehr √ľberarbeitungsw√ľrdig
    3
  • OJ 2 years ago
    @3 ... f√ľr Beratung und Integrationsangebote (auch Beratung bzgl Arbeitsmarktzugang).
    2